Löcker Verlag

Aktuelle Neuerscheinungen

Sie befinden sich hier: HOMENews / Presse → Veranstaltungen

Writers in Prison Day

WRITERS IN PRISON DAY – eine internationale Aktion des österreichischen P.E.N.-Clubs

Donnerstag, 15. November 19.00 Uhr

Alte Schmiede
Schönlaterngasse 9
1010 Wien

Menschenrechte: am Beispiel Aserbaidschan •
ARIF YUNUS und LEYLA YUNUS (beide Aserbaidschan, im niederländischen Asyl): "Vom sowjetischen Lager zum aserbaidschanischen Gefängnis" (edition pen im Löcker Verlag, 2018) •
Solidaritätslesung: Texte von Arif und Leyla Yunus und von OLEG SENTSOV (Simferopol, Lagerhaft in Russland) • es lesen Sarita Jenamani • Ulrike Moschen • Helmuth A. Niederle • Wolfgang Martin Roth • Henriette Schröder •




Einleitung: HELMUTH A. NIEDERLE (Präsident P.E.N. Austria)
Moderation: WOLFGANG MARTIN ROTH (österreichischer Writers-in-Prison-Beauftragter)

Leyla und Arif Yunus wurden in verschiedenen Gefängnissen in Aserbaidschan festgehalten und sahen sich während dieser zwei Jahre nicht. Beide begannen zu schreiben, während sie in Gefangenschaft waren: Arif schrieb in Gedanken, da ihm kein Papier zugestanden wurde; daraus wurden die »Aufzeichnungen eines Gefangenen in Einzelhaft des Ministeriums für Nationale Sicherheit«. Leyla schrieb ihre Notizen geheim. Die Behörden konfiszierten vier ihrer Notizbücher, sie schaffte es jedoch am Ende ihrer Haft, ihr fünftes Notizbuch mitzunehmen und einen Bericht über die Ereignisse in Aserbaidschan von den späten 1980er-Jahren bis heute zu schreiben. Der ukrainische Filmemacher Oleg Sentsov wurde unter der Anschuldigung des Terrorismus in Russland in einem gelenkten Verfahren zu zwanzig Jahren Lagerhaft verurteilt; sitzt seit Mai 2014 ein und trat am 14. Mai 2018 in einen Hungerstreik, als Protest gegen die Einkerkerung von ukrainischen politischen Gefangenen in Russland.

Arif Yunus, *1955 in Baku. Der Autor, Historiker und Menschenrechtsaktivist arbeitete ab 1992 für das Präsidentenbüro von Aserbaidschan.

Leyla Yunus, *1955 in Baku, ist eine aserbaidschanische Menschenrechtsaktivistin und seit 1995 Direktorin des »Instituts für Frieden und Demokratie«. Während des Bergkarabachkonflikts (1992–1993) war sie stellvertretende Verteidigungsministerin Aserbaidschans. Danach aktives Engagement für den Frieden zwischen Aserbaidschan und Armenien.

2014 wurden Arif und Leyla Yunus auf dem Weg nach Doha, Katar, wegen angeblicher Spionage für Armenien festgenommen und in Folge zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Nach internationalen Interventionen wurden beide vorzeitig aus gesundheitlichen Gründen entlassen und konnten Aserbaidschan im April 2016 Richtung Niederlande verlassen, wo sie Asyl fanden. Im Oktober 2014 wurde Leyla Yunus der Sacharow-Friedenspreis verliehen.

Oleg Sentsov, *1976 in Simferopol, Studium der Ökonomie in Kiew sowie Filmregie und Drehbuch in Moskau. Langfilmdebut mit "Gamer" (2011); veröffentlicht Prosa und Theatertexte.

– –
LQ – Literarisches Quartier | Schönlaterngasse 9, 1010 Wien
Stufenloser Zugang zu Galerie (GLZ) und Schmiede-Werkstatt (AS)
Barrierefreies WC im Erdgeschoss
Zu Veranstaltungszeiten Behindertenparkplatz vor dem Haus Schönlaterngasse 13

Freier Eintritt bei allen Veranstaltungen in der Alten Schmiede!