Löcker Verlag

Sie befinden sich hier: HOMEWebshop → Literatur

Ruth Aspöck - Jadran heißt die Adria

Bild: Ruth Aspöck - Jadran heißt die Adria (Zur Vergrößerung anklicken)
Artikelnummer: 978-3-85409-753-2
Broschur

Beschreibung

Ruth Aspöck 

JADRAN HEISST DIE ADRIA


Roman

Erzählt wird die Geschichte einer bosnischen Familie und deren, besonders anfangs, schwierige Lebens- und Arbeitssituation in Österreich und deren Bewältigung – ohne -Idealisierung, Beschönigung oder Dramatisierung.

"Jadran heißt die Adria" handelt von einer bosnischen -Familie, die eine österreichische wurde. Ohne den bosnischen Krieg 1992 – 1995 hätte keiner von ihnen jemals die Stadt Banja Luka verlassen. Jetzt bleiben sie in Wien. Sie haben ihr Schicksal gewendet, viele Hürden übersprungen und den Übergang geschafft.
Zuerst flüchtete Susana Jovanic mit dem Kind Alexander nach Wien, Jahre später ihr Mann Branko, als er aus dem Gefängnis freikam.
Die Arbeitskollegin und Freundin der Familie vergleicht ihr geruhsames kulturbeflissenes Leben als -alleinstehende Frau mit dem der Familie Jovanic, deren Freunden und Umkreis, den familiären Gewohnheiten und Gebräuchen. 

Ruth Aspöck, geb. 1947 in Salzburg, lebt in Wien. Als sozial engagierte Kulturwissenschafterin publizierte sie im feministischen, bildungs- und entwicklungspolitischen Bereich. Sie hatte Lehraufträge an drei österreichischen Universitäten inne und hielt -Fachvorträge in Europa und Übersee, bevor sie sich seit den 1990er Jahren ganz der Literatur verschrieben hat. Sie führte den Literaturverlag "Die Doanu hinunter" und arbeitete in der GAV (Grazer Autoren Autorinnenversammlung).

12,5 x 20,5 cm  | Broschur
164 Seiten | € 19,80
ISBN 978-3-85409-753-2


 


19.80 Euro

inkl. UST (10%)
(exkl. UST 18.00)